Eure Texte

Robin Stevens: Teestunde mit Todesfall

Das Buch ist waaaaaahnsinnig spannend. Ich hatte es innerhalb eines Tages durch. Es ist der zweite Band einer Detektivreihe und spielt in England der 1930er Jahre. Die beiden Mädchen Daisy Wells und Hazel Wong bilden eine Detektei. Hazel darf in den Ferien bei ihrer besten Freundin Daisy sein. An Daisys Geburtstag versammeln sich alle Verwandten in Daisys Haus. Ein Gast, Mr. Curtis, benimmt sich von Anfang an seltsam. Die Mädchen vermuten, dass er etwas ausheckt. Als der aber vergiftet wird und stirbt, muss ein Mörder im Haus sein. Während draussen ein grosses Unwetter ausbricht, ermitteln Wells und Wong eifrig. Dieser Fall ist knifflig und äusserst verwickelt, was es so aufregend macht! Es fesselt einen fast bis zum Schluss. Ein Glück gibt es noch weitere Bände. Ich empfehle es, erst den ersten Band zu lesen, der „Mord ist nichts für junge Damen“ heisst. Der 2. Band würde ich Kindern, die gruselige Geschichten mögen, empfehlen.
stern stern stern stern stern
Malina, 11 Jahre

Schreibe einen Kommentar

theme by teslathemes